Bau eines "Tiefladers" für den Transport von Getränke- und anderen Kisten

Aus de.Velo.Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Anhänger wurde ohne einen detaillierten Plan gebaut. Vorgaben waren: Eine flache Ladefläche von 50 x 120 cm, zwei Räder, Tiefdeichsel, Bau ohne Schweißgerät und Biegemaschinen etc. Tragfähigkeit zwischen 60 und 80 Kilogramm, sowie schneller Ausbau der Räder, um den Anhänger über eine Kellertreppe tragen zu können. Weiterhin: Gängiges Material aus dem lokalen Handel, bearbeitbar mit den vorhandenen Geräten (Bohrmaschine mit Bohrständer, Akkuschrauber, elektrische Stichsäge, Handkreissäge, div. Handwerkzeug). Anregungen kamen von verschiedenen Websites.
caption

Die erste von zwei Skizzen mit dem Grundkonzept:

Statische Berechnungen gab es nicht, die Dicken und Wandstärken von Rohren und Teilen wurde "aus dem Bauch" gewählt. Da die Aluminium-Rohre in einer Länge von 1495 mm lieferbar waren und die Sieb-Film-Platten in 1500 mm Breite, wurde die Länge der Ladefläche auf 1500 mm angepasst. Die weiteren Maße ergaben sich aus den Teilen: 100 Einbaubreite der Laufräder (20", komplett mit Bereifung in Versand gekauft), 30 x30 mm Rohre.

Durch Auslegen der Teile auf dem Boden wurde weiter "geplant".
Anhaenger-teile-auslegen.jpg

Die Kupplung der Fa. Weber, empfohlen von einem Freund mit fünf Kindern und entsprechender Anhänger-Erfahrung, hat ein quadratisches Rohr, das eng passend auf das Innenmaß des Deichsel-Rohres abgefeilt wurde.




Demnächst folgen die einzelnen Bauschritte mit Detail-Fotos.